BAYERISCHER WALD

BAYERISCHER WALD

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

 

 

12,80 € *

Friedemann Fegert

18,50 € *

Franz X. Bogner

29,80 € *

Michael Sellner / Susanne Zuda
 

17,80 € *

Leider vergriffen.

Maria Schönberger

14,80 € *

Leider vergriffen.

Gerhard Ruhland, Georg Knaus

29,90 € *

Leider vergriffen.

29,90 € *

Christian Weishäupl
 

24,95 € *

Leider vergriffen.

Friedemann Fegert

 

29,90 € *
29,90 € *

Claus Kappl
 

8,80 € *

P-Seminar Gym. Freyung
 

8,80 € *

Susa1
 

29,90 € *
19,80 € *

Heinrich Holzer

29,90 € *

Franz Krompaß

29,90 € *

Resi Schandra

ab 5,00 € *

Neuer, wilder Wald.

Ein Register des Nationalparks Bayerischer Wald - das was ein lange gehegter Wunsch von Nationalparkchef Dr. Franz Leibl. Weil er dieses "Inhaltsverzeichnis" seines Nationalparks besonders in der oft schwierigen Diskussion über einen dritten Nationalpark in Bayern vermisst hat, hat er es kurzerhand selbst geschrieben.

Die Fotos von Rainer Simonis, der täglich für den Nationalpark unterwegs ist, machen Schönheit, Entwicklung und Vielfalt des "Neuen, wilden Waldes" spürbar.

Fünf Jahrzehnte Nationalpark Bayerischer Wald - nach schwierigem Anfang ist daraus eine Erfolgsgeschichte geworden.

EUR 29,80 (inklusive 7% MwSt., 1-3000)

Neuerscheinung  Mai 2018

Gebunden, 152 Seiten, durchgehend farbig illustriert,
Auflage: 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 05/2018
Sprache(n): Deutsch                     978-3-942509-62-6

 

29,80 € *

Manfred Wöhlcke / Susanne Zuda

24,90 € *

Karl-Heinz Reimeier
 

16,80 € *

Leider vergriffen.

Carolin Pecho / Christiane M. Grapentin / Katharina Weilermann

24,80 € *

Leider vergriffen.

Heiner Schaefer / Sven Bauer

5,00 € *

Marita Haller
 

Leider vergriffen.

Konzertchor ProvoCantus

22,90 € *

Leider vergriffen.

Knaus, Georg

29,90 € *

Ruhland, Gerhard

24,80 € *
16,80 € *

Stephen Hahn

5,00 € *

Mit der großen Rinderherde durch die weiten Wälder.

Tiertransporte quer durch Europa und Massentierhaltung sind heute landwirtschaftliche Realität. Noch vor Jahrzehnten waren die Weiden im Bayerischen Wald ein Arbeitsplatz mit Zeit für die Tiere. Die Geschichte des 17-jährigen Helmut Schmid aus Schönbrunnerhäuser ist ein philosophischer und historischer Ausflug in eine Epoche, in der Tier und Mensch noch Gras und Zeit hatten. Mit mehr als siebzig gehörnten Dickköpfen aus Kirchl erlebt der letzte Waldhüter aus der Gemeinde Schönbrunn am Lusen die Glückseligkeit, aber auch die Qualen der unerbittlichen Natur. Die Weide im rauen Waldgebirge war eine Überlebensstrategie der erfinderischen Waldler. Magische Bräuche, traditionelle handwerkliche Volkskunst und legale wie illegale Walderwerbsquellen prägten das Bild der Zeit. Der Weidepfad wird in diesem Buch immer wieder verlassen, um in der Literatur das Unvorhersehrbare der Wildnis, zu entdecken. Im Hochwald fanden Philosophen und Künstler in der Rückbesinnung auf die Natur Ruhe und Unverfälschtheit. Nietzsche: „Ich würde mit großer Wonne wieder das liebenswürdige bayrische, böhmische Gebirgsland aufsuchen!“

Wald. Weide. Zeit.
im Bayerischen Wald
Rigobert Prasch    
978-3-942509-67-1    
240 Seiten, 16,8 x 23,4 cm    
€ 19,80 (A € 22,40)    

19,80 € *

Neu

16,80 € *
19,90 € *
29,80 € *

Christian Weishäupl

8,80 € *

leider vergriffen

Resi Schandra

6,80 € *

Leider vergriffen.

Die unglaubliche Reise der Urwaldkäfer im Bayerischen Wald

Michler Thomas / Zuda Susanne

15,80 € *

Leider vergriffen.

Film-Material zum Buch hier kostenlos zum Ansehen und/oder Download:

Grußbotschaften mit Charles Hackl und Jim Poxleitner

“The Second Daughter“, Al Wallisch über die Gegend in Wisconsinn, in der seine Vorfahren gelebt haben

(Bitte haben Sie ein wenig Geduld, bis die Filme geladen sind.)

 

 http://www.blickinsbuch.de/item/b03cba7c01d070aed93a28a1e739e941

Susa1

 

Von Herzogsreut nach Chicago.
Auswanderung der Stadler-Schwestern nach Amerika.

Ein scharlachrotes Tagebuch – ein wahrer Glücksfall! Denn mit diesem beginnt vor vielen Jahren die Spurensuche des Autors über die Auswanderung von drei jungen Schwestern aus dem Bayerischen Wald in die USA. Authentisch und detailliert beschreibt Emma Stadler in ihrem Tagebuch ihr Leben im niederbayerischen Herzogsreut der 1910er als Tochter eines Kleinbauern bis ins Chicago der 1950er als lebenstüchtige Einwanderin.
Somit erweist sich dieses handschriftliche Dokument als einzigartiges Zeugnis der Auswanderung aus dem Bayerischen Wald nach Amerika. Dieser Lebensbericht bildet den Ausgangspunkt jahrelanger Nachforschungen über die drei Stadler-Schwestern, die zwischen 1922 und 1926 nach Chicago ausgewandert sind. Der Autor veranschaulicht die Bedingungen ihrer Auswanderung sowie das Leben im Wohnviertel der Bayerwaldler mit einer Vielzahl von spannenden Materialien. Er beleuchtet u. a.: die Heirat unter Landsleuten, die deutschen Lebensmittelgeschäfte in der Lincoln Ave., den deutschsprachigen Gottesdienst in St. Alphonsus, die Wochenzeitung „Eintracht“ über das Chicagoer Vereinsleben und deutsche Politik, aber auch den bayerischen Kartoffelsalat im Gasthaus „Zur Heimat“.
In intensiven Gesprächen und persönlichen Begegnungen mit den Kindern und Enkeln dieser Auswanderer, der Auswertung von Briefen, die über den Atlantik geschickt wurden, sowie anhand zahlreicher Dokumente und Fotos entfaltet sich ein lebendiges Bild der Bayerwaldler in Amerika und zugleich ein beispielhaftes Modell deutscher Auswanderung ins „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“.

 

„Wie hinh mein Schiksal führt.“
Friedemann Fegert    
978-3-942509-65-7    
256 Seiten, 17 x 21,5 cm    
€ 19,80 (A € 19,10) 

19,80 € *
19,80 € *

Der Kalender ist leider ausverkauft.

14,80 € *

Bei uns leider ausverkauft

Dieses Buch ist noch lieferbar über
den Bayerischen Wald-Verein unter:


Bayerischer Wald-Verein
Geschäftsstelle
Stadtplatz 11
94227 Zwiesel
Telefon: +49(0)9922/9265
Fax: +49(0)9922/500673
info@bayerischer-wald-verein.de

 

*
Preise inkl. MwSt.